Schwerter Volleyball-Youngster schaffen Aufstieg in die Landesliga

0
24
Foto: VV Schwerte e.V.

Die 4. Damenmannschaft des Volleyball Verein Schwerte setzte sich in der Relegationsrunde zum Aufstieg in die Landesliga mit zwei Siegen ein wenig überraschend durch, traf man doch mit dem Hammer SC und dem langjährigen Landesligisten TV Hasperbach auf Mannschaften, die über deutlich mehr Erfahrung verfügen, als das VVS Team, das aus 13 bis 15 jährigen Mädchen besteht.

Den Anfang machte das Team am Freitag, als es in Hamm auf die 1. Damen des Hammer SC traf. Von Trainer Kai Oliynyk bestens auf den Gegner eingestellt, spielten die Schwerter Mädchen ruhig nach dem vorgebenen Matchplan, hatte man als Außenseiter doch nichts zu verlieren. Und der Hammer SC staunte nicht schlecht, wie souverän die Mannschaft im ersten Satz einen Spielstand von 13 zu 16 zum Anlass nahm, konstant Punkt für Punkt aufzuholen und den ersten Satz mit 25 zu 20 zu gewinnen. Davon erholte sich der Hammer SC nicht mehr und die Sätze zwei und drei gingen zu 19 und zu 18 relativ deutlich an die Schwerter Youngster.

Da Hamm in Hasperbach mit 3 zu 2 gewinnen konnte, war die Ausgangslage vor dem Spiel gegen den TV Hasperbach klar: nur 2 Sätze trennten den VVS noch vom Aufstieg.

In dem Spiel wurde den Mädchen bewusst, was sie erreichen können und das lähmte im Vergleich zum ungefährdeten Sieg in Hamm. Der erste Satz ging hartumkämpft mit 25 zu 22 an den VVS. Hasperbach setzte nun alles auf eine Karte, zeigte ein gutes Anahmespiel und eine starke Feldabwehr und der VVS wackelte. Die Sätze 2 und 3 gingen mit 22:25 und 24:26 an das Team aus Hagen. Die junge Schwerter Mannschaft schaffte es dann jedoch, sich auf ihre Stärken zu besinnen und kam eindrucksvoll zurück. Der für den Aufstieg entscheidende Satz ging deutlich mit 25 zu 14 an die Damen IV, der anschliessende Tiebreak mit 17 zu 15 auch an den VVS.

Damit hat die Mannschaft, die mit dem Ziel in die Saison gestartet war, nicht aus der Bezirksliga abzusteigen, auch innerhalb des Vereins für eine faustdicke Überraschung gesorgt.

Der Dank der Mannschaft geht an Knut Powilleit und Max Fischer, die die Mannschaft bis zum Ende der Bezirksligasaison gecoacht haben und Neutrainer Kay Oliynk, der das Team akribisch auf die Relegation vorbereitet hat. Die Mannschaft hat sich über die gesamte Saison gesehen stetig weiterentwickelt und die Saison mit dem nicht zu erwartenden Aufstieg gekrönt.

VV Schwerte: Hannah Kapsa, Hannah Mohr, Finja Röber, Hannah Heintz, Kaja Kugel, Lilly Wulf, Zehra Kalayci, Lisa Kienitz (C), Laura Stoyke

PM: VV Schwerte e.V.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here