Nicht den Anschluss verpassen: Der Glasfaserausbau in Schwerte-Ergste 

0
55
Symbolbild Pixabay

Wie im Mai berichtet haben sich die Stadtwerke Schwerte und die Tochterunternehmung Elementmedia vorgenommen, im Stadtteil Schwerte-Ergste weitere Häuser an das moderne Schwerter Glasfasernetz anzuschließen. Insgesamt sollen über 400 Haushalte an das Glasfasernetz angebunden werden. Die Investitionskosten liegen im hohen sechsstelligen Bereich. 

Welche Straßen gehören zum Bauabschnitt? 

Nun werden die Bautätigkeiten in Ergste auf weitere Straßen rund um das neue Baugebiet Auf dem Knapp / Am Hinkeln ausgeweitet. Elementmedia investiert in den folgenden Straßen in den Glasfasernetzausbau: 

Am Böckenstück, Am Derkmannsstück, Am Elsebad, Am Knapp, Am Zollpfosten, Barlohsgrund, Bürenbrucher Weg, Im Rohlande und Fridagsgut. 

Nur wenn die Kundennachfrage groß genug ist, wird investiert. 

Die Resonanz der Anwohner in diesem Bereich ist gut und viele haben sich bereits für die Elementmedia-Leistungen entschieden. Ob dieser Bauabschnitt aber dann tatsächlich auch gebaut wird, hängt vom Kundeninteresse ab. Nur wenn sich auch in diesem Gebiet ausreichend viele Kunden für die Leistungen der Elementmedia (Telefonie-, Internet- und / oder Kabel-TV-Leistungen) entscheiden, rechnen sich die immensen Investitionskosten. Die Zielmarke benennt Elementmedia mit ca. 40%. Bis dato wurde diese Zielgröße noch nicht erreicht. 

PM: Elementmedia

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here