Damen II des VV Schwerte gewinnen 24. Hanseturnier in Soest

0
32
Damen II Foto: VV Schwerte

Verletzung von Lele Wannemacher wirft kleinen Schatten auf den Turniersieg

Die zweite Damenmannschaft des VV Schwerte, verstärkt mit zwei Spielerinnern der Damen IV, nahm am vergangenen Samstag am 24. Hanseturnier in Soest teil. Die Auslosung der Gruppen ergab für die Mannschaft drei interessante und sehr unterschiedlich spielende Gegner: VoR Padeborn IV, SC Hennen II und SCU Lüdinghausen II.

Das erste Spiel gegen VoR Paderborn IV in einer kleinen und flachen Halle ergab einen problemlose 2:0 Sieg für die Schwerterinnen. Im zweiten Spiel gegen den SC Hennen stellte Schwerte mehrmals um und probierte viele verschiedenen Aufstellungen. Einem etwas knapperen Erfolg im ersten Satz folgte ein eindeutiger Sieg im Zweiten. Dabei verletzte sich in diesem Spiel die Zuspielerin Lele Wannemacher und fiel bis zum Ende des Turniers aus. In dem dritten Spiel gegen die Mädels aus Lüdinghausen wurde weiterhin viel in der Aufstellung experimentiert. Lüdingshausen zeigte eine gute und geschlossene Mannschaftsleistung und konnte ersten Satz für sich entscheiden. Im zweiten Satz stellte Schwerte zum wiederholten Mal um und glich zum 1:1 aus. Somit gewannen die Schwerterinnen die Vorrundengruppe.

Im Finale stand den Ruhrstädterinnen mit der VoR Paderborn III eine sehr gut ausgebildete und spielerisch sehr stabile Mannschaft gegenüber. Doch auch in diesem Spiel erlaubte sich Trainer Oliynyk viele Experimente. Paderborn spielte konstanter und entschied den ersten Satz für sich. Nach einer weiteren Umstellung im zweiten Durchgang agierte Schwerte viel stabiler und gliech das Spiel aus. Und auch den Tiebreak konnten die Schwerterinnen für sich entscheiden.

„Wir haben unsere Aufstellung heute die ganze Zeit hin und her gedreht und das machte das Spiel meiner Mannschaft teilweise etwas holprig“, sagte Trainer Oliynyk nach dem Turnier. „Aber genau dafür gibt es Vorbereitungsturniere – um viel experimentieren zu können. Alle unsere heutigen Gegner können sehr gut Volleyball spielen und das haben sie auf dem Feld bewiesen. Wir wünschen allen Mannschaften viel Erfolg in ihren Ligen und konzentrieren uns ab sofort auf die letzten Wochen der Vorbereitung auf das Abenteuer Verbandsliga“.

Damen III Foto: VV Schwerte

Damen III wächst weiter zusammen

Katrin Kuhlmann feiert Comeback beim Turnier in Soest

Nach dem erfolgreichen ersten Auftritt beim VVS-Vorbereitungsturnier, trat die neue Damen III diesen Samstag ihre Reise zum 24. Soester Hanseturnier an, um sich gegen Mannschaften aus Landes- und Verbandsliga zu beweisen. Motiviert und gespannt sahen sie ihrem zweiten Auftritt entgegen.

Im ersten Gruppenspiel trafen die Schwerterinnen auf den TV Gerthe (Landesliga). Den ersten Satz entschied die Damen III mit taktischen Spielzügen und einem soliden 25:17 für sich. Im zweiten Satz gaben die Schwerter Damen leider viele Punkte durch Eigenfehler ab, kämpften sich jedoch durch eine sehr starke Aufschalgserie von Lisa Henschel, noch einmal voran. Leider verloren sie den Satz dennoch mit einem 17:25. Das erste Spiel ging somit unentschieden und punktgleich aus.
Nach einer kleinen Pause ging es dann auch schon mit der nächsten Begegnung weiter. Gegen den VoR Paderborn III (Verbandsliga) punktete die Damen III im ersten Satz mit starken Aufschlägen und feierte gleichzeitig das Comeback von Katrin Kuhlmann, die nach einjähriger Pause wegen eines Bandscheibenvorfalls, nun endlich wieder auf dem Spielfeld stehen kann. Den zweiten Satz mussten die Schwerterinnen leider durch verlorene Bälle in der Annahme mit 21:25 an den VoR Paderborn III abgeben. Somit ging das zweite Spiel ebenso unentschieden und punktgleich aus.
Im dritten und letzten Spiel der Gruppenrunde trat die 3. Damen gegen den RC Sorpesee II (Verbandsliga) an. Durch dynamische Angriffskombinationen konnte der erste Satz zügig mit einem 25:16 für sich entschieden werden. Den zweiten Satz mussten die Schwerterinnen leider mit einem 16:25 an den Gegner abgeben, nahmen es aber mit Humor, auch aus dem dritten Spiel punktgleich herauszugehen.
In der letzten Begegnung des Tages kämpfte die Damen 3 gegen den SCU Lüdinghausen II (Verbandsliga) um den dritten Platz. Hier glänzte Stephanie Respondek mit einer starken Aufschlagserie im zweiten Satz. Trotz starkem Willen und enormem Kampfgeist, den die Schwerterinnen beim letzten Spiel noch einmal aufs Feld brachten, reichte es am Ende nur für Platz 4 (19:25 und 16:25).

Die Damen III ging dennoch mit erhobenem Haupt aus der Halle und ließ den Tag bei einem wohlverdienten Abendessen ausklingen.
Bei diesem Turnier galt es, neben dem weiteren Voranbringen des Teamgeistes, vor allem, den zuvor im Training erprobten Annahme- und Abwehrriegel umzusetzen. Die Führung der Annahme durch Nina Grünewald sorgte für Sicherheit auf dem Feld und eine gute Vorlage für den Angriff. „Vor allem in der Annahme sieht man Euch jetzt an, dass ihr um einiges lockerer seid“, lobte Trainer Olaf Trinath nach Turnierabschluss, „ihr werdet auf dem Feld immer mutiger und sicherer!“.

Die Schwerter Damen sehen nun mit sehr viel Zuversicht dem ersten Spieltag entgegen und freuen sich auf die erste gemeinsame Saison.

Damen IV Foto: VV Schwerte

Damen VI beim ersten Vorbereitungsturnier auf dem großen Feld

Neuformierte Damen VI verkauft sich in Iserlohn ordentlich

Die neuformierte Damen VI nahm am vergangenen Sonntag an einem Vorbereitungsturnier in Iserlohn teil. Die Mannschaft, die aus elf- bis 13-jährigen Mädels besteht, konnte sich gut verkaufen und zeigte zeitweise eine ordentliche spielerische Leistung.

Mit einer ausgeglichenen Bilanz von zwei Siegen, einem Unentschieden und zwei Niederlagen belegten die Mädels am Ende den 13. Platz.

„Wir befinden uns gerade in der Lernphase und sammeln erste Erfahrungen auf dem großen Feld mit der richtigen Aufstellung und einem neuen Spielsystem. Die Mannschaft entwickelt sich schnell und die ersten Siege werden nicht lange auf sich warten lassen“,  sagte Trainer Oliynyk nach dem Turnier.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here