Bekannteste Soziologin Deutschlands kommt nach Schwerte

0
181
Prof. Dr. Jutta Allmendinger (Foto: Boris Schaarschmidt)

Für das Jubiläum 30 Jahre Arbeitsgemeinschaft Schwerter Frauengruppen verlässt Jutta Allmendinger den Elfenbeinturm der Wissenschaft.

Am 25. November ist um 19 Uhr im Bürgersaal des Rathauses die bundesweit bekannte Präsidentin des Wissenschaftszentrums für Sozialforschung in Berlin, Prof. Dr. Jutta Allmendinger, als Rednerin zu Gast. Anlass ist das Jubiläum des frauenpolitischen Netzwerkes. Die engagierten Streiterinnen für die Frauenrechte in Schwerte konnten es kaum fassen, als die Zusage erfolgte.

Prof. Dr. Jutta Allmendinger forscht u.a. zu Karrieren, Geschlechterrollen und Arbeitsmodellen. Ihr Vortrag lautet: „Gleiche Teile statt bessere Hälfte“ – Wie können Menschen in Paarhaushalten bezahlte und unbezahlte Arbeit so aufteilen, dass beide ein Stück eigenes finanzielles Leben haben und damit ihre Unabhängigkeit erhalten? Dabei geht es weniger um Karrierestrategien als um grundsätzliche Fragen gesellschaftlicher Organisation. Welche gesetzlichen Rahmenbedingungen brauchen Paare für Gleichberechtigung? Welche Rolle spielen Geschlechterungleichheiten? Was können Betriebe tun? Und was sind die politischen Herausforderungen.

Infos und Anmeldung zur Veranstaltung bei birgit.wippermann@stadt-schwerte.de oder T. 104-691.

PM: Gleichstellungsbeauftragte Stadt Schwerte

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here