Schwerer Verkehrsunfall: Eingeklemmtes Opfer wird eine Stunde lang aus Fahrzeug befreit

0
145
Foto: Kreispolizei Unna

Zu einem schweren Verkehrsunfall ist es am Montagabend, 06.01.2020 in Holzwickede gekommen.

Ein 34-jähriger Iserlohner und ein 37-jähriger Beifahrer aus Schwerte waren gegen 18 Uhr mit einem VW Golf auf der Langscheder Straße in Fahrtrichtung Osten unterwegs, als sie auf Höhe der Einmündung Bohnenkampweg von einem bislang noch unbekannten PKW-Fahrer in einer leichten Rechtskurve überholt wurden. Beim Wiedereinscheren wurde der 34-jährige Iserlohner wegen eines entgegenkommenden Wagens so geschnitten, dass er auf den unbefestigten Seitenstreifen ausweichen musste, die Kontrolle über sein Fahrzeug verlor und gegenlenkte. Hierbei schleuderte er durch den Gegenverkehr und kollidierte mit einem Baum.

Der 37-jährige Beifahrer aus Schwerte wurde durch den Aufprall eingeklemmt. Bei dem Versuch, den Beifahrer aus dem Auto zu bergen, verletzte sich der 34-jährige Fahrer aus Iserlohn leicht. Der 37-jährige Beifahrer war so im Wagen eingeklemmt, dass ihn die eingesetzten Rettungskräfte der Feuerwehr eine Stunde lang befreien mussten, indem sie das Autodach aufschnitten. Schwer verletzt wurde er nach der erfolgreichen Bergung mit einem Rettungswagen in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht.

Bei der Unfallaufnahme durch die Polizei stellte sich heraus, dass der 34-jährige Fahrer aus Iserlohn nicht im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Die Langscheder Straße war für rund zwei Stunden komplett gesperrt.

Bei dem flüchtigen PKW soll es sich um einen schwarzen Seat gehandelt haben. Die Polizei sucht weitere Zeugen. Hinweise nimmt die Wache Unna unter der Rufnummer 02303-9213120 entgegen.

Die Ermittlungen dauern an.

PM: POL UN

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here