Glanzvolles Neujahrskonzert des Ruhrstadt Orchesters

0
46
Foto: Christel R. Radix

Hochverdienten Applaus erntete das Ruhrstadt Orchester für das traditionelle Neujahrskonzert am Sonntag, 12. Januar, in der Rohrmeisterei. Mit seinem Programm huldigte das Orchester Paul Hindemith zum 125. Und Ludwig van Beethoven zum 250. Geburtstag. Des Weiteren stand die Sinfonie D-Dur, KV 385, die Haffner Sinfonie, von Wolfgang Amadeus Mozart auf dem Programm.

Eröffnet wurde mit dem Weihnachtsmärchen Tuttifäntchen des deutschen Komponisten Hindemith aus dem Jahre 1922. Den Orchesterstücken liegen zum Teil Volks- und Weihnachtslieder zu Grunde. Tuttifäntchen ist ein Stück mit Zwischenspielen über einen Holzschnitzer, Tuttifant, dessen Marionette zum Leben erweckt und seiner Tochter Trudel das Herz aus dem Leib reißt. Eingeleitet mit der orchestralen Bearbeitung des Weihnachtsliedes „Kommet  ihr Hirten“, beschließt das Werk mit einer Adaption von „Adeste fideles“. Charmant, mit genau der richtigen Note offerierte das Ruhrstadt Orchester dieses Werk.

Im Anschluss stand wohl eine der bedeutendsten Mozart-Sinfonien auf dem Programm: Die Haffner Sinfonie, 1782 komponiert. Feierlich, klangschön und frisch interpretierte das Ruhrstadt Orchester unter dem Dirigat des städtischen Kapellmeisters Claus Eickhoff dieses Werk. Mit starkem Beifall der begeisterten Klassikfreunde ging es in die Pause.

Carlos Johnson (Foto Christel R. Radix)

Zu den wichtigsten und auch schönsten Werken der Konzertliteratur für Violine zählt das Violinkonzert, op. 61, von Ludwig van Beethoven, das 1806 uraufgeführt wurde. Klar und hingebungsvoll spielte der Violinsolist Carlos Johnson diese Komposition und brachte die technischen Herausforderungen zum Strahlen.

Die beeindruckenden, überzeugenden musikalischen Darbietungen bescherten dem Publikum ein intensives und stimmungsvolles Konzert und es brandete für Claus Eickhoff, den Orchestermitgliedern und dem Solisten riesiger Jubel auf.

Text: Christel R. Radix

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here