Rotkreuzarbeit macht Schule: Projektwoche „JRK & Schule“ an der Grundschule Villigst

0
56
Bild: Rundblick

„Nachdem wir uns in den letzten Jahren vor allem mit der Einführung und Etablierung von Schulsanitätsdiensten an den weiterführenden Schulen in der Ruhrstadt konzentriert haben, wollen wir künftig spannende Angebote für Schwerter Grundschülerinnen und Grundschüler schaffen“, freut sich der Schwerter DRK-Vorsitzende Heinrich Böckelühr auf die erste Projektwoche dieser Art mit der Grundschule Villigst, die vom 17. bis 19. Februar und durch die Karnevalstage unterbrochen am 26. Februar stattfinden wird. Schulleiterin Bea Klein war gleichbegeistert, als sich die Schwerter Rotkreuz-Verantwortlichen im letzten Jahr bei ihr gemeldet haben, um das Modellprojekt „Schularbeit des Jugendrotkreuzvorzustellen. Ganz im Zeichen der Ersten Hilfe lernen in unserem Projekt die kleinen Nachwuchssanitäter die Grundlagen der Unfallverhütung, werden spielerisch an einfachere praktische Erste-Hilfe-Maßnahmen herangeführt und für mögliche Unfall- und Verletzungsrisiken sensibilisiert“, erläutert Projektkoordinator Sebastian Bunse vom DRK-Kreisverband Unna. In jahrganggemischten Gruppen durchlaufen die Schülerinnen und Schüler jeweils während der Projektzeit von 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr insgesamt acht einzelne Stationen und werden so mit vielen Ausprobier-Übungen und Praxistrainings zum Juniorhelfer ausgebildet. Währendder halbstündigen großen Schulpause sind an allen vier Tagen ehrenamtliche Mitglieder des Schwerter DRK mit einem Einsatzfahrzeug vor Ort an der Grundschule Villigst. Schon in der Vorbereitungsphase gab es eine tolle Zusammenarbeit zwischen unserer Schule, der OGS, und den Verantwortlichen von Jugendrotkreuz und DRK-Ortsverein Schwerte, lobt Schulleiterin Bea Klein.

Zum Hintergrund:
Die Projektwoche „JRK & Schulefindet an vier Tagen von Montag, 17. Februar bis Mittwoch, 19. Februar sowie am Donnerstag, 26. Februar, jeweils von 8.00 Uhr bis 12.30 Uhr an der Grundschule Villigst, Schulstraße 12, 58239 Schwerte-Villigst statt.
Das Modellprojekt Schularbeit ist e
in Kooperationsprojekt zwischen dem DRK-Kreisverband Unna und dem DRK-Landesverband Westfalen-Lippe, das durch die Glücksspirale finanziell gefördert wird. Der Kreis Unna wurde vom Deutschen Roten Kreuz als Modellregion ausgewählt, um an neuen Ansatzpunkten für dieZusammenarbeit zwischen Jugendrotkreuz (JRK) und Schulen zu arbeiten. Der DRK-Ortsverein Schwerte beteiligt sich als örtlicher Projektpartner durch die Bereitstellung von diversen Verbrauchsmaterialien, Gerätschaften sowie fachlicheBegleitung durch im DRK ehrenamtlich tätige Mitglieder.

Wer sich für eine ehrenamtliche Mitarbeit im DRK-Schwerte, etwa im Helferteam bei den Blutspendeterminen oder der Mitarbeit im Rettungsdienst, interessiert, kann auch unverbindlich bei den regelmäßigen Dienstabenden, immer dienstags um 19.00 Uhr im Dr.-Werner-Voll-Haus, Lohbachstraße 4, vorbeischauen.

Die Kontaktaufnahme kann aber auch problemlos und unkompliziert über die E-Mail: info@drk-schwerte.de oder telefonisch unter der Rufnummer: 02304/42122beim DRK-Ortsverein Schwerte e.V., im Vereinsheim an der Lohbachstraße 4 erfolgen.

Terminhinweise finden sich auch auf der Homepage des DRK-Schwerte unter: www.drk-schwerte.de

PM: Deutsches Rotes Kreuz Ortsverein Schwerte e.V.

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT

Please enter your comment!
Please enter your name here